Zum Inhalt

Im Bild:

Mag. Josef Laube

Horn, Klavier, Musiktheorie, Leiter der Expositur Mils

 

Joe Laube wurde in Innsbruck geboren, erhielt schon früh Akkordeonunterricht und trat mit 14 Jahren am Horn in die Stadtmusikkapelle Innsbruck-Pradl ein. Hornunterricht und Studium erfolgten bei Prof. Hansjörg Angerer. Sein Studium schloss er an der Universität Mozarteum Salzburg ab. Noch zu Studienzeiten – 1992 – gründete er das mobile tonstudio sillton, das auf zahlreiche Produktionen in verschiedenen Musiksparten verweisen kann.

Seit 1991 arbeitet er als Musikschullehrer für Horn, Klavier und Musikkunde in Hall und Wattens. 2014 - 2016 war er Dirigent der Brass Band Fröschl Hall und seit 2014 ist er Kapellmeister der Stadtmusikkapelle Innsbruck-Arzl. 

Joe Laube ist langjähriger Solohornist der Brass Band Fröschl Hall. Er zeichnet als Arrangeur interessanter barocker, klassischer und Latin Musik verantwortlich (Album: A mi manera, Lito Fontana – Trombone, Bob Childs mit der Brassband Fribourg, Weihnachtsoratorium mit den Wiltener Sängerknaben, History of Bigbands - WinSalden, Alleluja! Laudamus Te - Brass Band Fröschl Hall, Speckbacher Advent - Speckbacher Stadtmusik Hall in Tirol). 

Seine Vielseitigkeit stellte er als Akkordeonist der Tiroler Landestheaterproduktion „Das Wunder von Wörgl“ unter Beweis. Mit Kurt Larcher, Lito Fontana, Florian Baumgartner, Alexandra Lechner und Behruz Pietsch gibt es in >Conjunto de Tango< viel Latinmusik lustvoll zu erkunden, und seit einer Masterclass mit Owen Farr hat sich Joe aufgemacht das Althornspiel neu zu erlernen und perfektionieren.

Durch Joes Aufnahmen ist auch das rege Musikschulleben der vergangenen 30 Jahre sowohl in Hall als auch in Wattens dokumentiert.